Neues Projekt: Laura Beach & Splash Resort
Interior Designer Andreas Neudahm gestaltet Resort auf Zypern in leger-exklusivem Beachclub-Ambiente

Berlin, August 2017. Mehr als 25 Jahre Erfahrung und über 480 realisierte Projekte in rund 20 Ländern – der international renommierte Interior Designer Andreas Neudahm entwickelt erfolgreich die Designkonzepte von morgen. Zu seinen neuesten Projekten zählt die innovative Erneuerung des Laura Beach & Splash Resort in Paphos, Zypern, die ab November 2017 umgesetzt und voraussichtlich im April 2018 abgeschlossen sein wird. Das neue Designkonzept von Andreas Neudahm wird im ehemaligen Viersternehotel angesagte Beachclub-Atmosphäre schaffen. Mit der farbenfrohen und lebhaften Gestaltung der neuen Outlets, Restaurants sowie bereits bestehenden und neuen Zimmer sorgt Andreas Neudahm für ein modernes Facelift an einem der beliebtesten Urlaubsorte Zyperns. Mehr...

Neues Lobby-Design für Holiday Inn Amsterdam: Andreas Neudahm setzt auf regionalen Charme und urbane Modernität

Amsterdam, März 2017. Interior-Designer Andreas Neudahm war federführend bei der Neugestaltung der Lobby des Holiday Inn Amsterdam im Stadtteil Amsterdam Zuid. Der international renommierte Designer entwarf die Lobby des Hotels mit viel Licht, bunten Farben und stilvollen Wohn-Elementen, um dadurch die moderne Urbanität und die typischen Merkmale der Stadt zum Ausdruck zu bringen. Markenzeichen von Andreas Neudahm ist neben der Open Lobby, eine Art XXL-Wohnzimmer, in dem sich der Gast direkt bei seiner Ankunft wohlfühlen soll, die harmonische Kombination aus zeitlosem Design und regionalem Charme.

„Amsterdam als Hafen- und Hauptstadt der Niederlande ist bekannt für seine Kanäle und die Grachtenhäuser. Mir war es wichtig, diese Besonderheiten im Design aufzugreifen und dadurch einen lokalen Bezug herzustellen“, so Neudahm über sein Konzept für die Lobby des Holiday Inn Amsterdam. Gedeckte Farben wie Beige, Grau und Braun ergänzt der Designer mit knalligem Pink und Violett sowie warmen Pastelltönen in Gelb und Grün, wodurch er frische Akzente und Highlights schafft. Natürliche Materialien wie Holz sorgen für eine warme Atmosphäre. Die dekorativen Elemente und Wandbilder, deren Motive Bezug zum Standort Amsterdam nehmen, machen das besondere Flair der niederländischen Hauptstadt spürbar und verleihen den Räumlichkeiten eine individuelle Note. Mehr...

Drei Design-Projekte in Madrid: Interior-Designer Andreas Neudahm interpretiert das spanische Lebensgefühl

Madrid, Februar 2017. Bunte Farben, dynamische Motive und charakteristische Merkmale – Interior-Designer Andreas Neudahm lässt bei der Gestaltung des Leonardo Boutique Hotel Madrid das spanische Lebensgefühl einfließen und unterstreicht die Lebenslust und Geselligkeit des Landes. „Spanien ist bekannt für seine fröhlichen Menschen und seine Unbekümmertheit. Das Land steht für Feuer, Leidenschaft und Torero – all das soll auch der Gast spüren und Teil dessen sein“, erklärt Neudahm.

Bei der Gestaltung seines zweiten Design-Projektes in der spanischen Hauptstadt, dem Leonardo Hotel Madrid City Center, greift Andreas Neudahm städtische Motive auf und kombiniert diese mit freundlichen Farben, warmen Holztönen und viel Licht. Der Eingangsbereich des Hauses, welches nur wenige Gehminuten vom Plaza de Colon und dem weltbekannten Prado Museum entfernt liegt, ist geprägt durch Offenheit und fließende Übergänge: „Bar, Restaurant und Lounge gehen nahtlos ineinander über. Durch die Weitläufigkeit und Tiefe des Raumes wird dem Gast das Gefühl vermittelt, mit offenen Armen empfangen zu werden – ganz wie es der Gastfreundschaft und Wärme des Landes entspricht“, erklärt Andreas Neudahm sein „Open Lobby“-Konzept.

Neudahms jüngstes Projekt ist das Hotel Gran Atlanta Madrid: „Dieses wird Teil des neuen Brands „NYX“ von Leonardo Hotels. Mit der Umgestaltung des Hauses implementieren wir ein neues Gestaltungskonzept und gehen damit noch mehr in die Richtung Lifestyle und Design“, so Andreas Neudahm, der die Neuausstattung der geplanten 180 Zimmer mit Fertigstellung im Herbst 2017 federführend übernimmt. Mehr...

Zehntes Hotel in München: Interior-Designer Andreas Neudahm schafft harmonisches Designkonzept mit Kontrasten

München, Februar 2017. Geradliniges Design, komfortable Funktionalität, dekorative Elemente, helle und dunkle Farben – Interior-Designer Andreas Neudahm setzt bei seinem nunmehr zehnten Projekt in München, dem Leonardo Hotel Munich City East, das im Sommer 2017 fertiggestellt wird, auf eine Gestaltung mit Kontrasten, ohne dabei auf ein harmonisches Raumbild zu verzichten.

„Beim Betreten des Zimmers nimmt der Gast zuallererst die Räumlichkeit in ihrer Ganzheit wahr. In nur wenigen Sekunden fällt die Entscheidung darüber, ob man sich wohlfühlt oder nicht. Umso wichtiger ist dabei eine Raumgestaltung, die Harmonie und Wärme ausstrahlt. Schließlich steht das Wohlbefinden des Gastes für uns an erster Stelle“, erklärt Andreas Neudahm. Mehr...

Kongresszentrum Dortmund Westfalenhallen: Interior-Designer Andreas Neudahm setzt auf ein stilvoll-klares Design

Dortmund, Januar 2017. Der international renommierte Interior-Designer Andreas Neudahm hat das zweigeschossige Kongresszentrum Dortmund Westfalenhallen neu gestaltet und setzt auf ein helles, schlichtes und zeitloses Design. In den insgesamt 30 Sälen und Hallen sowie im Foyer des Gebäudes dominieren vor allem die Farben Weiß und Creme, wodurch der Designer ein einheitliches und harmonisches Raumbild schafft. Andreas Neudahm war es wichtig, eine offene und warme Willkommensatmosphäre zu kreieren, ohne dabei das Design selbst in den Vordergrund zu stellen.

„Das Kongresszentrum ist ein Ort der Kommunikation, was wir auch mit unserem Design zum Ausdruck bringen wollen. Hier spielen weniger aktuelle Trends eine Rolle, als vielmehr die eigentliche Funktion in den Mittelpunkt zu rücken“, so Andreas Neudahm über sein Konzept und erklärt weiter: „Das Design tritt in den Hintergrund, an erster Stelle steht allein der Kunde.“ Mehr...

Neues Design für Holiday Inn Düsseldorf – Eröffnung am 23. November

Düsseldorf, November 2016. Viel Licht, moderne Natur-Farben und tiefe Räume – Interior-Designer Andreas Neudahm hat das neu erbaute Holiday Inn Düsseldorf City in der Toulouser Allee gestaltet und setzt auf naturnahe Trends. Dem international renommierten Interior-Designer war es wichtig, die Farben des Auwald-Gebietes mit seinen Flussauenlandschaften einfließen und die Schönheit der örtlichen Natur im Design Konzept dominieren zu lassen.

Die „Open Lobby“ ist geprägt durch Offenheit und fließende Übergange: „Sobald der Gast das Haus betritt, soll sich dieser einen schnellen Überblick über die räumliche Struktur und die verschiedenen Bereiche des Hauses verschaffen können. Eine gute und einfache Orientierung ist wichtig, damit sich der Gast aufgenommen und wohl fühlt – die offene Gestaltung verleiht dem Haus Großzügigkeit“, beschreibt Andreas Neudahm sein „Open Lobby“-Konzept. Mehr...

Leonardo Hotel Amsterdam City Center: Interior-Designer Andreas Neudahm entwickelt neues Konzept mit Retro-Charme und niederländischem Flair

Amsterdam, November 2016. Der international renommierte Interior-Designer Andreas Neudahm setzt bei seinem jüngsten Projekt in den Niederlanden, dem Leonardo Hotel Amsterdam City Center, auf Retro-Charme und lässt regionales sowie nationales Flair in den bestehenden Grundriss des im Jahre 1965 erbauten Backsteingebäudes einziehen. „Es ist mir wichtig, die Geschichte und den Charme des Gebäudes zu erhalten, ohne es altmodisch aussehen zu lassen. Die spannende Herausforderung dabei war, eine Brücke in die Neuzeit zu schlagen und den Puls der Zeit zu treffen sowie typische Merkmale der Stadt und des Landes einfließen zu lassen“, so Andreas Neudahm über sein Konzept. Mehr...

Neues Design-Projekt in Nürnberg: Andreas Neudahm verbindet historische Stilmerkmale mit modernem Design

Nürnberg, Oktober 2016. Der international renommierte Interior-Designer Andreas Neudahm übernimmt federführend die Gestaltung des Leonardo Royal Hotel Nürnberg, dessen Fertigstellung für 2019/2020 geplant ist. Neudahm betont: „Das Royal Hotel in Nürnberg ist die neue Generation der Designmarke Royal, das auch im Design zukunftsweisend ist und den internationalen Tagungsgast anspricht“. Der auf 13.000 Quadratmetern neu entstehende Gebäudekomplex und der denkmalgeschützte Altbestand der ehemaligen Hauptpost am Nürnberger Hauptbahnhof werden jung und zeitgemäß miteinander kombiniert. Mehr...

Neuntes Hotel in München: Interior-Designer Andreas Neudahm kombiniert sein erfolgreiches „Open Lobby“-Konzept mit bayerischem Flair

München, September 2016. Interior-Designer Andreas Neudahm interpretiert mit seinem jüngsten Hotel-Projekt in München das kosmopolitische Lebensgefühl in der bayerischen Landeshauptstadt. Das Interieur des neu eröffneten Leonardo Hotel Munich City South greift bayerische Elemente auf und kombiniert diese gekonnt mit viel Licht und warmen Farben. Es ist bereits das neunte Haus in München, für das die Hotelkette auf das Können des gefragten Interior-Designers setzt.

„München fasziniert mit seinem besonderen Charme, kaum eine Großstadt ist so herzlich und authentisch, aber gleichzeitig frisch und modern. Es war mir wichtig, dieses Gefühl auch in das neue Hotel zu transportieren. Die Gäste sollen spüren, in welcher Stadt sie schlafen und sich dort rundum wohl fühlen“, so Andreas Neudahm zu seinem Konzept.

Bereits im Eingangsbereich, der Open Lobby, ist dies erfolgreich umgesetzt: „Eine durchgehende Glasfront und unser maßgeschneidertes Lichtkonzept im Eingangsbereich sorgen für einen hellen, freundlichen Empfang. Die warmen Pastelltöne fügen die in München gelebte Herzlichkeit und Wärme hinzu“, erklärt Neudahm die Gestaltung der Open Lobby, welche Wohnzimmeratmosphäre bietet und einen fließenden Übergang zur Bar sowie zum Restaurant ermöglicht. Mehr...

Open Lobby: Der Trend in der Hotellerie
Interior Designer Andreas Neudahm über das Lobby-Konzept der Zukunft


Das Herzstück eines jeden Hotels ist die Lobby. Dabei setzt sich zunehmend der Trend zur sogenannten ‚Open Lobby‘ durch, also der gemütlich gestalteten Empfangshalle mit fließenden Übergängen. Einer, der dieses Konzept seit Langem vertritt, ist Interior Designer Andreas Neudahm. Der sich als Europäer fühlende kreative Unternehmer realisierte gemeinsam mit seinem Team bereits Hunderte von Hotelprojekten, kennt die Branche und ist sich sicher: Die Zukunft der Hotellerie liegt in der Idee der Open Lobby.
 
„Man kann derzeit beobachten, dass die Idee zur ‚Open Lobby‘ Einzug hält und bei nahezu jeder internationalen Hotelgruppe angekommen ist“, sagt Andreas Neudahm und führt fort: „So sieht die Zukunft der Hotellerie aus.“ Eine derartige Empfangshalle zeichnet sich dadurch aus, dass sie in einzelne Zonen unterteilt ist. „In solchen Chambres séparées sollte man sich geborgen und wohl fühlen, als halte man sich in einem geschlossenen Raum auf, als befände man sich in einer Art Versteck“, so Neudahm. „Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass man in einem Durchgang sitzt.“

Während sich Hotelgäste früher in ihre Zimmer zurückzogen, findet das Hotelleben heute in der Lobby statt, weiß der Design-Experte: „Der Mensch ist ein Rudeltier. Man mag es gesellig unter Gästen.“ Konzentriertes Arbeiten, Besprechungen mit Geschäftspartnern, ein Drink an der Bar, ein Fußballabend – für all das eignet sich die Open Lobby. Mehr...

La Dolce Vita trifft Design
Interior Designer Andreas Neudahm interpretiert den Stil Mailands

Mailand, Mai 2016 – Elegant, vibrierend, modern und geschichtsträchtig: Mailand ist vielfältig. Da trifft italienische Lebensart auf die Urbanität einer Großstadt, da vermengen sich Trends mit Traditionen. Interior Designer Andreas Neudahm gelingt es, diesen Stil der Stadt in dem neuen Leonardo Hotel Milano Centrale zu übersetzen: Der deutsche Experte für Innendesign und Neukonzeptionierung verschreibt sich der Innengestaltung des Hauses und zeigt, wie man La Dolce Vita mit dem kosmopolitischen Lifestyle einer Weltstadt vereint.

„Design wird in Mailand wie in kaum einer anderen Stadt großgeschrieben“, erklärt Andreas Neudahm. „Daher war es mir wichtig, dieses Lebensgefühl auch für den Gast erfahrbar zu machen.“ Dass die Leonardo Gruppe den Interior Designer für das neue Hotel Milano Centrale engagiert hat, verwundert kaum: Andreas Neudahm realisierte gemeinsam mit seinem Team bereits über 480 Projekte in rund 20 Ländern. Nun auch wieder mal in Mailand, wo das Milano Centrale voraussichtlich Ende dieses Jahres seine Pforten öffnen und seine Gäste begrüßen wird. Mehr...



Wiedereröffnung des Leonardo Hotels Las Ramblas in Barcelona:
Andreas Neudahm verbindet historisches Flair mit modernem Interieur

April 2016 – Bei dem im Februar 2016 wieder eröffneten Leonardo Hotel Las Ramblas Barcelona setzt der international renommierte Designer Andreas Neudahm auf eine Mischung aus alter Historie und trendbewusster Einrichtung. Beim Betreten des Hotels fallen detailverliebte Stuckaturen, verzierte Säulen und das typisch spanische Steingewölbe auf, das Neudahm als roten Faden im Design des Hotels integriert. So nutzt Neudahm die historischen Mauern auch im Spiel mit kräftigen Farbtönen, verschiedensten Accessoires und hochwertigen Materialien. „Ich möchte Emotionen bei den Gästen wecken und überraschen – Das Hotel ist ein Ort des Erlebens, geworden“. Auch in der Konzeptionierung der Open-Lobby verbindet er Leichtigkeit mit Gewohnheit und schafft es so, Eingang, Restaurant und Bar ohne räumliche Grenzen miteinander zu verbinden. Stilvolle Akzenttapeten im Entrée sorgen für Struktur an den Wänden – das Spiel mit verschieden großen Lichtquellen setzt die Sitzmöglichkeiten für den Gast rund um den Empfangsbereich perfekt in Szene und unterstreicht den Lounge-Charakter. Mit Creme-, Gold- und Erdtönen werden hochwertige Möbelstoffen aus Seide, Samt und Cord ergänzt. Tagsüber bietet die Lobby ein „Wohnzimmer-Ambiente“ – am Abend erhält diese durch ein abgestimmtes Licht- und Musikkonzept echten Club-Charakter, passend zur lebhaften, spanischen Großstadt Barcelona. Mehr...


Kongresshalle, Denkmalschutz und Designbau
Internationaler Interior Designer Andreas Neudahm mit neuen Projekten

Seit mehr als 25 Jahren ist Andreas Neudahm erfolgreicher Interior Designer und überzeugt weltweit mit seinen innovativen Raumkonzepten. Über die Jahre entstand eine beachtliche Sammlung an Auftraggebern, darunter klingende Namen wie Ascott, Marriott, Starwood, InterContinental Hotels Group, Accor und viele mehr.

Seit 2015 reihen sich auch hochklassige Hotel-Projekte in Mailand, Barcelona, München und London sowie die Umgestaltung des Kongresszentrums Westfalenhallen in Dortmund in die renommierte Referenzliste ein. „Das Feld Interior Design hält immer neue, spannende Herausforderungen bereit, denn jedes Projekt verlangt, je nach Beschaffenheit, Standort und Land, eine individuelle Herangehens-weise. Das macht meinen Beruf so abwechslungsreich“, so der Interior Designer Andreas Neudahm. Mehr...


Zuschlag für das Holiday Inn Düsseldorf City

Der Interior Designer Andreas Neudahm zeichnet sich für das Design des in 2016 neu zu errichtenden Holiday Inn Düsseldorf City - Toulouser Allee im neuen Düsseldorfer Stadtviertel “Le Quartier Central“ verantwortlich. In enger Zusammenarbeit mit der Betreiberin und Franchisenehmerin der IHG für das Franchisesegment Holiday Inn entwi-ckelte Neudahm das Konzept für den neuen Hotelhotspot, welches mit einer Open Lobby und integriertem Coffee House neue Maßstäbe setzt. Mehr...

Sanierung des Crowne Plaza Hannover Schweizerhof

Der Interior Designer Andreas Neudahm verantwortet das Refurbishing des Crowne Plaza Hannover Schweizerhof. Die niedersächsische Landeshauptstadt ist für Neudahm kein unbekanntes Terrain. In den letzten 3 Jahres realisierte der Interior Designer hier bereits 3 andere Projekte. Mehr...

Neuer Look für das Leonardo Hotel Munich City Olympiapark

Der Interior Designer Andreas Neudahm zeigt sich erneut für das Redesign eines neuen Leonardo Hotels in München verantwortlich. Hierbei handelt es sich um das Leonardo Hotel Munich City Olympiapark, ein ehemaliges Best Western Hotel, welches zum Jahresbeginn von der expandierenden Hotelkette erstanden wurde. Für die umfangreichen Renovierungen wurde die Immobilie aus den Neunzigerjahren vorerst geschlossen. Mehr...